Königliche Orte, 13 Tage, Privatrundreise mit täglicher Abreise

Delhi - Udaipur - Devigarh - Mihir Garh - Jodhpur - Chhatra Sagar - Jaipur - Bishangarh - Agra - Delhi

Königliche Reise durch Rajasthan zu ungewöhnlichen Orten
Auf meist nur wenig befahrenen Strecken führt Sie diese Reise durch das ländliche Rajasthan. So lernen Sie nicht nur alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, sondern auch das traditionelle Leben in Kleinstädten und Dörfern kennen. Dort, wo nach Mahatma Gandhi die Seele des Landes wohnt, haben Sie Zeit, Indiens stilleren Wesenszug auf sich wirken zu lassen. Prunkvolle Maharajapaläste und stolze Festungen, die vor unserem Augen im Sand der Wüste flimmern. Karawanenstraßen und die mächtigen Mugulherrscher. Frauen in kunterbunten Saris, die Farbtupfer setzen, und zahllose fremde Geräusche und Gerüchte. Doch die Märchenwelt Rajasthans ist nur eine Kulisse für die quirlige Gegenwart Indiens mit über einer Milliarde Einwohnern. Wir haben für Sie sehr komfortable Luxus Hotels ausgesucht, wo Sie recht fein essen und auch Ihre Freizeit geniessen werden. Zum außergewöhnlichen Indienerlebnis tragen speziell die Unterkünfte bei: Sie wohnen in historischen Hotels oder Maharajapalästen / Forts, die zu luxuriösen, stilvollen Hotels ausgebaut wurden und heute meist von den Familien der Besitzer betrieben werden.

Höhepunkte der Rundreise:
" Bei der Ankunft in Delhi traditionelles Willkommen
" Genießen Sie Metro und Rikschafahrt in Delhi
" Genießen Sie den Aufenthalt im Raas Devigarh, einem herausragenden Kulturerbe
" Romantische Boots-Fahrt auf dem Pichola See in Udaipur
" Übernachtung im majestätischen Fort Mihir Garh
" Auf einer Jeep-Safari in Mihirgarh lernen Sie Bishnoi-Volk während einer Zermonie kennen
" Übernachtung in luxuriösen Zelten Chhatra Sagar
" Besuch von Bauernhof- und Dorf
" Übernachtung im Alila Fort Bishangarh, das selbst ein unvergessliches Erlebnis ist
" Besuch des weltberühmten Taj Mahal
" Genießen Sie vom Oberoi Amarvilas einen uneingeschränkten Blick auf Taj Mahal



    Tag 01 : Delhi

    Empfang bei der Ankunft in Delhi am Internationalen Flughafen und Transfer zum Hotel The Imperial.
    Das Imperial liegt im Herzen des Stadtteils Neu-Delhi. Hinter der französischen Fassade des Imperial verbirgt sich ein zeitgenössisches Interieur. "Die Privilegierten unter Ihnen erleben ein besonderes Gefühl, beim Einchecken in ein Hotel nach Hause zu kommen, so wie Liebhaber der bildenden Kunst tief bewundernd sind, wenn sie mit einem besonders schönen Stück an einer Galeriewand konfrontiert werden. Dies sind zwei gleichermaßen erfreuliche Gefühle. Haben Sie jemals darüber nachgedacht, in ein Museum einzuchecken? Wenn ja, folgen Sie uns zum Imperial in New Delhi. "
    DELHI - Die Hauptstadt des modernen Indien hat eine jahrhundertealte Geschichte hinter sich, die ihre Kultur bereichert hat. Nirgendwo hat sich Tradition mit Moderne in einem Ausmaß vermischt, wie es in Delhi offensichtlich ist - uralte Denkmäler stehen mit hochmodernen Hochhäusern auf dem Prüfstand. Delhi ist seit Jahrhunderten der Sitz der Macht. Heute verbinden sich Altstadt und Neustadt zu einem harmonischen Ganzen und bieten dem Reisenden elegante Läden, breite Alleen mit Goldregen, sonnenverwöhnte elegante Forts und Moscheen, die einst eine Hochburg der Mogul-Mächte und farbenfroher Basare waren.
    Genießen Sie etwas Zeit zum Eingewöhnen und Akklimatisieren. Erfrischen Sie sich im Pool ihres historischen Hotels, spazieren Sie entlang des schönen Markts am Hotel oder spannen Sie einfach aus. Übernachtung im Hotel.

    Tag 02 : Delhi

    Besichtigungen in Alt- und Neu-Delhi. Delhi ist die Hauptstadt der grössten Demokratie der Welt. wo man wirklich mehrere Tage braucht ,um sich alles anzuschauen .Sie machen eine Orientierungsfahrt mit einigen Stops, damit Sie die Kontraste der Grossstadt sehen können. Unter anderem werden Sie die Altstadt mit der grossen Moschee Jama Masjid und Raj Ghat (Gedenkstätte Mahatma Gandhis) besichtigen. Einer der Höhepunkte des heutigen Tages ist die Metro-fahrt in die Alt-Stadt und später eine Fahradrikschafahrt in der Alt-Stadt. In Neu Delhi geht es weiter zur 73 m hohen Siegessäule "Qutab Minar" im Süden von Delhi. Auch fahren Sie im indischen Regierungsbezirk mit den Parlamentsgebäuden und dem India-Gate vorbei. Anschließend besuchen Sie einen Sikh-Temple. Übernachtung im Hotel.

    Tag 03 : Delhi - Udaipur - Devigarh (26 km, 45 Min.)

    Nach dem Frühstuck rechtzeitig Transfer zum Flughafen und Flug nach Udaipur mit AI 471 um 13.20 bis 14.35 Uhr. Empfang bei der Ankunft in Udaipur und Transfer zum Hotel Raas Devigarh. RAAS Devigarh, ein Palast aus dem 18. Jahrhundert, befindet sich in den Aravalli-Hügeln der Region Udaipur und überragt einen der drei Hauptpässe in seinem Tal. Devigarh lädt die Besucher ein, dieses herausragende Kulturerbe zu erleben, das zu einem der führenden Fünf-Sterne-Hotels in Rajasthan umgebaut wurde. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Verfügung in ihrem schönen Palast-Hotel.

    Tag 04 : Devigarh - Udaipur - Devigarh (26 km, 45 Min. pro Weg)

    Ihr heutiges Ziel ist Udaipur, idyllisch zwischen Seen und Hügeln gelegen und auch "Stadt des Sonnenaufgangs" genannt. Die Stadt wurde 1567 vom Maharana Udai Singh am vier Kilometer langen und drei Kilometer breiten, künstlichen Pichola-See gegründet. Udaipur nennt man auch Venedig von Ostens, wo der berühmte Film "Tiger von Echnapur" von Fritz Lang und James Bond's "Octopussy" gedreht wurden. Ein gemütlicher Bummel durch Udaipurs romantische Altstadt führt Sie zum prächtigen Stadtpalast. Dann eröffnen sich Ihnen in einer Malschule die Geheimnisse der traditionellen Miniaturmalerei. Später besichtigen Sie Sahelion Ki Bari. Der Name bedeutet übersetzt "Garten der Ehrenjungfern". Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem See Pichola. Die ganze Gegend ist hier recht romantisch. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung im Devigarh.

    Tag 05 : Devigarh - Mihir Garh (207 km, ca. 5 Std.)

    Nach dem Frühstuck fahren Sie nach Mihir Garh. Check in im Hotel Mihir Garh. Mihirgarh: Das majestätische Fort scheint aus der Wüste zu entstehen und ergänzt die raue Schönheit des Landes. Die Arbeiter (über hundert von ihnen) kamen aus der Region selbst und brachten die lokale Energie mit. Die weichen, stilvollen Möbel wurden allein aus der Region Jodhpur gekauft. Die Dorffrauen von Khandi und Haji haben die Kamine liebevoll in uralter Technik aus Kuhdung und Lehm hergestellt! Von Gemälden bis zu Vorhanghaltern wurde alles speziell für Mihir Garh entworfen. Nach dem Sie sich ausgeruht haben unternehmen Sie am Nachmittag eine Jeepsafari zu Dörfern vom Volksstamm der Bishnoi. Dort lernen Sie das Leben von Bishnois kennen, wie primitiv das Volk lebt, aber wie zufrieden und glücklich sie sind. Auch auf einem Bishnoi-Hof erleben Sie eine alte Zeremonie. Mit ein wenig Glück sehen Sie auch Tiere wie Gazellen, Antilopen usw. Übernachtung im Hotel.

    Tag 06 : Mihir Garh - Jodhpur - Chhatra Sagar (154 km, ca. 4 Std.)

    Weiterreise nach Chhatra Sagar .Unterwegs besichtigen Sie Jodhpur, wegen der blau getünchten Häuser "Blue City" genannt. Jodhpur ist die zweitgrößte Stadt Rajasthans. Im 16. Jahrhundert wurde sie zum wichtigsten Handelsplatz an der Karawanenroute zwischen den Häfen Gujarats und China. Aus dieser Zeit stammt auch die zehn Kilometer lange Stadtmauer mit ihren sieben mächtigen Toren, über der sich das mächtige "Meherangarh-Fort" erhebt. Sie besuchen das Museum in der Festung und Jaswant-Thada . Die starke Festung wurde seit ihrer Errichtung 1459 zwar mehrmals angegriffen, jedoch nie eingenommen. Das Fort beherbergt heute ein hervorragendes Museum, mit eindrucksvollen Zeugnissen aus der Rajputen-Zeit: Sänften aus purem Silber, Elefantensättel aus Elfenbein, königliche Wiegen, einen achteckigen Thron, eine Miniaturen- und eine Waffensammlung. Weiterfahrt nach Chhatra Sagar. Check in im Raas Chhatra Sagar.
    RAAS Chhatra Sagar: Chhatra Sagar ist ein kleines Zeltcamp ohne Massenansturm und Lärm weit weg von der Hektik der indischen Städte. Die gemütliche Ansammlung von Zelten ist wunderschön auf einem 100 Jahre alten Damm inmitten der Natur gelegen.
    Hier an Pfadfinderromantik oder Camping zu denken wäre allerdings stark übertrieben, denn die Zelte und der Service bieten eine ganze Menge Luxus. Hier lebten in ähnlichen Unterkünften um 1920 die Mitglieder der Nimaj Familie beim Jagdausflug und ihre Nachfahren bewirtschaften noch heute diesen Platz und wohnen nebenan. Der größte Luxus ist die Lage auf eigenem Land der Nimaj-Familie, ruhig und idyllisch, mit üppigen Feldern, ursprünglichen Dörfern und Brachland für die Tiere. Die Felder direkt rund um den Damm wurden aufgegeben und statt dessen pflanzte man hier Bäume und Büsche, die mit Beeren und Früchten Vögel anlocken sollen. Es ist ein Paradies für Hobbyornithologen, man gibt sich viel Mühe, dem Gast die Natur näher zu bringen. Im Frühling kommen Vögel von weit her und machen hier Rast. Man macht Streifzüge durch die Umgebung, ausgerüstet mit Ferngläsern und einem kundigen Führer. Es gibt Bestimmungsbücher und ein leistungsfähiges Nikon-Spektiv mit Manfrotto Stativ im Hauptzelt, welches auf den Exkursionen von einem Bediensteten mitgeführt wird. Chhatra Sagar ist eine der wenigen Unterkünfte, wo man völlig unbelästigt spazieren gehen kann, und wenn man ein Dorf besucht, dann geschieht das in Begleitung des lokalen Landlords mit sehr viel Information zum Landleben in Rajasthan. Alleine deswegen ist ein Aufenthalt hier sehr zu empfehlen. Geführt wird das Hotel von zwei Brüdern, Harsh und Nandi Singh, die sich sehr persönlich um alles kümmern. Der Service ist ausgezeichnet, selbst bei Kleinigkeiten. So wird man nicht nur bei Ankunft mit einem Silbertablett begrüßt, auf dem sich frischer Limettensaft mit Wasser und Schälchen mit Salz und Zucker befinden. Immer wenn man von einem Spaziergang oder von der Vogelbeobachtung auf dem Damm zurückkommt erscheint wie durch Zauberei jemand vom Personal mit feuchten Tüchern und Limonade zur sofortigen Erfrischung. Neben Dorfbesichtigung und Vogelbeobachtung kann man hier auch zum Sonnenuntergang auf den benachbarten Berg steigen oder auf dem See rudern. Übernachtung im Zelt.

    Tag 07 : Chhatra Sagar

    Vormittags nach einem gemütlichen Frühstück geht's zum Bauernhof & Dorfbesuch. Die Bauern und Hirten, die von Thakur Chhatra Singh eingeladen wurden, leben immer noch ein geschlossenes und harmonisches Leben in den Siedlungen um RAAS Chhatra Sagar. Das Camp organisiert Besichtigungen von Bauernhöfen und Dörfern, um ihren Lebensstil näher zu erleben. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die hauseigenen Aktivitäten zu genießen. Übernachtung im Hotel.

    Tag 08 : Chhatra Sagar - Jaipur (231 km, ca. 4 Std.)

    Fahrt nach Jaipur. Bei der Ankunft Check in im Hotel Jai Mahal Palast. Die denkmalgeschützte Unterkunft Taj Jai Mahal Palace aus dem Jahr 1745 erstreckt sich über einen gut 7 ha großen Mogulgarten. Das Haus zeichnet sich durch eine indo-sarazenische Architektur und ein Interieur im Kolonialstil aus. Sie wohnen im Herzen von Jaipur und erleben hier die Mischung aus Geschichte und Kultur. Das 5-Sterne-Hotel Taj Jai Mahal Palace bietet verschiedene Zimmer mit modernem und klassischem indischem Dekor. Jaipur wurde am 17. November 1727 von Maharaja Jai Singh II. (1686-1743) als neue Hauptstadt des Fürstenstaates Jaipur gegründet und nach den Lehren der Shilpa Shastra erbaut. Sie gehört damit zu Rajasthans jüngeren Städten. Jaipur wird wegen der einheitlich rosaroten Farbe der Gebäude im Altstadtviertel "Pink City" ("rosa Stadt") genannt. Jaipur wurde 1956 Hauptstadt Rajasthans. Heute ist die Stadt als fortschrittlichstes Handels- und Wirtschaftszentrum wohlhabender denn je. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

    Tag 09 : Jaipur - Bishangarh (63 km, ca. 1,5 Std.)

    Morgens nach dem Frühstuck Ausflug zum Amber Fort mit einem Foto-Stopp am Palast der Winde (Hawa Mahal), einem der Wahrzeichen Jaipurs. Am Amber Fort möglicher (Quotenregelung) Ritt auf bemalten Elefanten hinauf zu den mächtigen Toren der Palastanlage aus dem 17. Jh. Amber befindet sich auf einem Hügel und hat eine interessante Geschichte. Nachmittags Besichtigungen in der Altstadt mit dem weltberühmte Freiluft-Observatorium und dem Maharadscha-Palast mit Museum, das seltene Textilien, Malereien und mit vielen prachvollen Höfen. Anschließend Fahrt zum Alila Fort in Bishangarh. Übernachtung im Fort.
    Alila Fort: Die ursprüngliche Festung wurde intakt gelassen, wobei viel Wert auf die ökologische Restaurierung und den Wiederaufbau neuen Wohnraums gelegt wurde, um das höfische Flair von Shahpuras Königen wiederherzustellen. Die Größe ist in ihrer strengen und großzügigen Einfachheit zu spüren, die die Zeit durch ihre Befestigung überstanden hat. Alila Fort Bishangarh ist das vielleicht einzige Kriegerfort, das in ein Kulturerbe umgewandelt wurde. Es ist ein einzigartiges Beispiel für die Jaipur Gharana-Architektur, die sowohl von den Moguln als auch von den Briten beeinflusst wurde. Die zwei Meter dicken alten Mauern rund um die Festung haben Öffnungen für Feuerwaffen und Türme (sogenannte Asburjs) als Zinnen. Über und außerhalb der alten Festung entsteht eine völlig neue Struktur, in der fünf verschiedene königliche Suiten und die großzügigen öffentlichen Bereiche untergebracht sind. Alila Fort Bishangarh hat, wie es sich für sein königliches Erbe gehört, einen eigenen Besitz, zu dem das charmante Dorf Bishangarh und seine Havelis (Herrenhäuser) gehören.

    Tag 10 : Bishangarh

    Frühstuck im Hotel. Der Tag steht zur freien Verfügung, um die hauseigenen Aktivitäten, Luxus und Komfort des Hauses zu genießen. Übernachtung im Hotel.

    Tag 11 : Bishangarh - Agra (254 km, ca. 6 Std.)

    Die Fahrt führt Sie über die prunkvolle "Stadt der Geister" - Fatehpur Sikri - mit ihren verlassenen Palästen, ehemals Hauptstadt nach Agra, der Stadt des roten Forts und natürlich des Taj Mahal. Check-in im Hotel Amarvilas, ein Tophotel der Oberoi Gruppe, nur 600 m vom Taj Mahal entfernt.
    AGRA : Die Geschichte Agras reicht in das Altertum zurück. Die heutige Stadt wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts von Sikander Lodi angelegt. Im Zuge der Eroberung des Sultanats von Delhi durch Babur fiel Agra 1526 an die Moghuln. Babur hielt sich häufig in Agra auf und legte den Ram Bagh an, einen der ersten Moghulgärten. Die Blütezeit Agras begann mit dem Regierungsantritt Akbars, der die Stadt ausbaute, und hielt bis in die Regierungszeit Aurangzebs an. Mit dem Einsetzen des Niedergangs des Moghulreiches verlor auch Agra an Bedeutung. Übernachtung im Hotel Amarvilas.

    Tag 12 : Agra - Delhi (204 km, ca. 4 Std.)

    Mit einem Weltwunder, dem Taj Mahal beginnt der heutige Tag. Es ist das schönste Denkmal, das je aus Liebe erbaut wurde. Shahjahan ließ es als Grabmal für seine Lieblingsfrau errichten, die 1631 kurz nach der Geburt ihres 14 Kindes starb. Dieses architektonische Wunderwerk ist ein perfekt proportioniertes Meisterwerk, das aus weißem Marmor von 20.000 Handwerkern aus Persien, der Türkei, Frankreich und Italien gebaut wurde. Es dauerte 22 Jahre, dieses "Liebes-Gedicht" in Marmor fertigzustellen. (Taj Mahal ist Freitags geschlossen). Anschließend besichtigen Sie das Fort Agras aus dem roten Sandstein. Mit einem Umfang von 2.5 km und 20 m hohen Doppelmauern liegt das Fort am heiligen Fluss Yamuna . Auf drei Seiten ist das Fort vom Wassergraben umgeben. Die hohen Zinnen der Festung werfen ihre schützenden Schatten über die kilometerlangen Villen der Adligen und Fürsten, die entlang der Flussufer gebaut wurden. Die prächtigen Türme, Bastionen, Wälle und majestätischen Tore symbolisieren das Vertrauen und die Kraft des dritten Großmoguls.
    Anschließend Fahrt nach Delhi. Bei der Ankunft Transfer zum Internationalen Flughafen rechtzeitig zum Abflug. (Heute ist keine Übernachtung in Delhi vorgesehen.)


    Tag 13 : Delhi - Abflug

    Die meisten Abflüge finden nach Mitternacht statt.


     

   

 



Anzahl Personen

2

4

EZ-Zuschlag

06.02.2020 - 31.03.2020 3.909 3.535 2.565
01.10.2020 - 31.03.2021 4.299 3.885 2.819

Individualreise - alle Preise in Euro pro Person, ab / bis Delhi, gültig bis 31.03.2021, tägliche Anreise möglich.
Nicht Gültig von 20.12.2020 bis 06.01.2021.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in den Hotels wie angegeben
  • Verpflegung: Amerikanisches Frühstück
  • Alle Transfers und Besichtigungen
  • Alle Eintrittsgelder
  • Inlandsflug Delhi-Udaipur
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung (deutschsprachige begleitende Reiseleitung Mehrpreis pro Gruppe EUR 626)
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Internationale An-/Abreise
  • Visagebühren
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten (Mehrpreis Halbpension - Dinner EUR 760)
  • Trinkgelder
Hotels
Delhi
Udaipur
Mihir Garh
Chhatra Sagar
Jaipur
Bishangarh
Agra

The Imperial
RAAS Devigarh
Mihir Garh
RAAS Chhatra Sagar
Taj Jai Mahal Palace
Alila Fort
Amarvilas
https://theimperialindia.com
http://raashotels.com/devigarh/home/
https://houseofrohet.com/mihir_garh/
http://raaschhatrasagar.com
https://www.tajhotels.com/en-in/taj/jai-mahal-palace-jaipur
https://www.alilahotels.com/fortbishangarh
https://www.oberoihotels.com/hotels-in-agra-amarvilas-resort


Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


Back