Wilder Balkan, 8 Tage/7 Nächte - Albanien, Mazedonien, Kosovo und Montenegro, Durchführung täglich mit deutschsprachiger örtlicher Reiseleitung

Tirana - Berat - Ohrid - Pristina - Kolashin - Shkoder - Tirana

Die Reise ist voller Charme und Schönheiten, ausgezeichnet für Panoramafahrten und sie wird auch die Tour der Unterschiede genannt: Unterschiede in Kultur, Geschichte, Landschaft, Natur, Naturparks, örtliche Gegebenheiten, Kunst und Künstler. Besuch des ältesten Sees Europas, des tiefsten und des größten bei Shkoder. Erleben Sie die landschaftlich imposanten, aber anstrengenden Fahrten auf den Egnatia Routen von Tirana nach Ohrid, wunderbare Bergstrecken in Mazedonien, den Rozaje Pass, die Schönheiten des Moraca Canyons, die Cetinje Berge und speziell die Serpentinen von Lovcen bis zur Bucht von Kotor. Ihre letzte Übernachtung verbringen Sie in Skhoder am größten See Europas.
- Vier Länder in 8 Tagen
- Kultur, Traditionen, Natur, Treffen mit Einheimischen
- Besuch von vier Unesco Weltkulturerbestätten (Shkoder See, Berat, Ohrid See, Decani Kloster)
- Freizeit an wunderschönen Orten
- Deutschsprachige örtliche Reiseleitungen
- Ausgesuchte Unterkünfte in familiengeführten Hotels (keine Gruppenhotels)

    Tag 01 : Tirana - Ankunft (Albanien)

    Ankunft am internationalen Flughafen "Mutter Theresa" von Tirana. Begrüßung am Flughafen durch Ihren Reiseleiter und Fahrt zu Ihrem Hotel in der Stadt. Stadtrundfahrt und Panoramatour durch Tirana vom Skanderbeg Platz bis zum Märtyrer-Friedhof. Es geht recht turbulent zu, die Hauptstadt ist offener und kosmopolitischer als die anderen Städte des Landes. Auf den Straßen, die von engen, unübersichtlich wirkenden Gässchen bis zu breiten Alleen reichen, gibt es viel zu entdecken. Nur wenige Gebäude sind älter als 100 Jahre, an vielen Ecken wird heftig gebaut, viele Häuser sind bunt angemalt, dabei sah es vor Jahren während der kommunistischen Zeit noch trüb und grau aus. Übernachtung in Tirana.

    Tag 02 : Tirana - Berat (Albanien)

    Morgens Besuch des Shijaku Hauses und des Nationalmuseums. Schmackhaftes Mittagessen in einem ausgesuchten Restaurant im zentralen Stadtteil Bilok nur einige Meter vom ehemaligen Enver Hoxha Haus. Weiterreise nach Berat. Berat ist eine der schönsten Städte Albaniens. Die kleine, osmanisch erhaltene Altstadt mit den tollen Dach- und Schornsteinformen auf beiden Seiten des Flusses Osum, die Fstung hoch darüber und die vielen erhaltenen orthodoxen Kirchen sowie die Moscheen locken viele Gäste nach Berat. Neben Gjirokaster und Butrint ist Berat auf die Unesco Weltkulturerbeliste gesetzt worden. Die Stadtrundfahrt beginnt in der Altstadt, die Sie in das Mittelalter versetzen wird, mit gepflasterten Straßen und einer speziellen Architektur, die überraschend gut erhalten ist. Die Festung auf dem Berg ist die spektakulärste Stelle der Stadt und eine seiner größten Attraktionen. Das atemberaubende Panorama über die Stadt und seine Umgebung entschädigt für den etwas anstrengenden Aufstieg. Man versteht jedoch dann, warum die Burg lange Zeit der größte Rückhalt der Region war. Ein weiterer Höhepunkt ist das Ethnografische Museum, das die Vergangenheit und die Traditionen dieser charmanten und spirituellen Stadt zeigt. Übernachtung in Berat.

    Tag 03 : Berat - Ohrid (Albanien - Nord-Mazedonien)

    Entlang der Via Egnatia von Antipatrea nach Lihnidas. Nach dem Frühstück reisen Sie weiter in einer ebenfalls von der Unesco geschützte Stadt - nach Ohrid (in Mazedonien). Die Fahrt führt durch die Orte Elbasan und Pogradec, entlang dem Ohrid See. Kurz nach der Grenze zu Mazedonien am Fuss des Galicica Nationalparks liegt idyllisch das Koster von St. Naum. Anschließend besuchen Sie das Kloster und die Reise führt Sie weiter zur "Bucht der Knochen", einer speziellen Attraktion aus der späten neolitischen und frühen romanischen Zeit. Übernachtung in Ohrid.

    Tag 04 : Ohrid (Nord-Mazedonien)

    Die Stadt Ohrid in der gleichnamigen Provinz ist die größte Stadt am Ohrid-See. Mit etwa 45.000 Einwohnern ist sie die achtgrößte Stadt von Mazedonien. Ohrid ist bekannt als die Stadt mit 365 Kirchen, für jeden Tag des Jahres eine, sie wurde auch als "Jerusalem des Balkan" bezeichnet. In der Stadt mit ihren reich dekorierten Häusern und vielen Denkmälern ist vom Tourismus geprägt. Mit der Lage südwestlich der Hauptstadt Skopje und westlich von Resen und Bitola wurde sie 1979 bzw. 1980 mit Ohrid und Ohrid-See in die Liste der Unesco Weltkulturerbe aufgenommen. Ohrid ist damit eine von nur 28 Unesco Stätten, die sowohl für ihre Kultur als auch für ihre Natur ausgewählt wurden. Sie starten Ihre Tour nach dem Frühstück und besuchen einige der schönsten Kirchen sowie eine der größten Kathedralen in Mazedonien. Eine Bootsfahrt auf dem Ohrid-See schließt sich an. Nachmittags zur freien Verfügung. Übernachtung in Ohrid.

    Tag 05 : Ohrid - Pristina (Nord-Mazedonien - Kosovo)

    Weiterreise nach Skopje, der Hauptstadt Mazedoniens. Skopje bietet eine vielfältige Architektur. Die Stadtrundfahrt geht durch das Moslemische Viertel mit seinem riesigen Basar, zur Festung Kale und in das "moderne" Skopje am anderen Ufer des Vardar-Flusses. Fortsetzung der Reise nach Pristina, der Hauptstadt des neuesten unabhängigen Landes in Europa - Kosovo. Besuch der Innenstadt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Fahrt zum Hotel. Übernachtung in Pristina.

    Tag 06 : Pristina - Mojkovac (Kolasin) (Kosovo - Montenegro)

    Heute führt die Reise weiter durch die Region Decani und Sie besuchen das Kloster von Decan. Das gigantische Kloster, das größte orthodoxe Kloster auf dem Balkan, aus dem14. Jh. ist das einzige im Kosovo, das seit jeher ein Kloster war und bis heute blieb. Das Kloster von Decan ist seit 2004 auf der Weltkulturerbeliste vermerkt. Nach dieser spirituellen Erfahrung können Sie das Mittagessen an einem wundervollen Ort inmitten ursprünglicher Natur erleben. Sie besuchen die nahegelegene Black Drin Quelle. Weiterfahrt über die Rozaje Berge bis nach Kolasin in Montenegro. Ankunft in Kolasin und Übernachtung.

    Tag 07 : Mojkovac (Kolasin) - Virpazar - Shkoder (Montenegro - Albanien)

    Der Wilde Balkan begegnet Ihnen heute auf der Fahrt durch die schroffen Berge des Montenegro. Es geht zu den Moraca Canyons und die atemberaubende Strecke führt bis nach Virpazar. Virpazar ist die größte Ansiedlung von Fischern am Shkoder-See. Spaziergang durch das Dorf mit Gelegenheit zu einer Erfrischung und anschließend Bootsfahrt auf dem Shkoder-See, ein unvergessliches Erlebnis. Weiter führt die Reise zu einer ausgezeichneten Weinkellerei zu einer Verkostung mit einem kleinen Imbiss. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie die Küste der Adria und Sie haben Gelegenheit zum Sonnenbaden oder zu einer Abkühlung im Meer. Erleben Sie den Sonnenuntergang nahe dem größten See auf dem Balkan. Am Abend haben wir das Dinner für Sie in einem traditionellen Hotel reserviert. Übernachtung in Shkoder.

    Tag 08 : Shkoder - Tirana

    Am letzten Tag der Reise unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Stadt Shkoder. Anschließend fahren Sie weiter zu einem Dorf, in dem das Weingut Kallmet liegt. Hier wird der beste Wein der Region angebaut. Probieren Sie einige edle Tropfen und einen Snack dazu. Je nach Ihrem Abflug bringt Sie der Wagen zurück nach Tirana zum Internationalen Flughafen.


 


 

Anzahl Personen 2 4

EZ-Zuschlag

Superior 2.455 1.709 485

Individualreise - Preise in Euro pro Person ab/bis Tirana, gültig bis 31.12.2025.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in der gehobenen Hotelkategorie 4 Sterne
  • Verpflegung:Frühstück
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder inklusive für die Nationalparks
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Internationale An-/Abreise
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


back